Home

Mein Lieblingslied der Advents- und Weihnachtszeit

  • Interview mit dem Patriarchatsleiter in Jerusalem
    Der Leiter des Lateinischen Patriarchats in Jerusalem, Erzbischof Pierbattista Pizzaballa, sieht die politische Lage in Israel und auch in den Palästinensergebieten festgefahren. Angesichts fehlender politischer Führung bestehe eine der Hauptherausforderungen der Kirche darin, das Zugehörigkeitsgefühl der Christen zu stärken.
  • Friedensprozess in Kolumbien tritt auf der Stelle
    Der Friedenprozess in Kolumbien stockt. Der Aktivist Leyner Palacios Asprilla will das nicht hinnehmen und kämpft für ein Entwicklungsprogramm.
  • Synodaler Weg startet mit symbolischer Geste
    Am ersten Adventssonntag startete symbolisch der Synodale Weg der Kirche in Deutschland.
  • „11. Gebot – Du sollst nicht ertrinken lassen“
    Vier Kerzen – für jeden Adventssonntag eine. Die Aufkleber auf den Kerzen ergeben die Botschaft: „11. Gebot – Du sollst nicht ertrinken lassen“. Mit dieser Aktion will der Caritasverband der Diözese Hildesheim auf die sozialen Nöte besonders von Flüchtlingen aufmerksam machen.
  • Bischof Stephan Ackermann muss Pläne in Rom erklären
    Das Bistum Trier plant eine umfassende Strukturreform: 887 Gemeinden sollen zu 35 Pfarreien gebündelt werden. Der Vatikan hat die Pläne nun vorerst gestoppt. 
  • Anfrage
    Gerade hat der Synodale Weg begonnen. Wie wurden die Laien ausgewählt, die daran teilnehmen? W. T., Hannover
  • Ungezwungen über den Glauben sprechen
    Wie man Menschen heute ganz ungezwungen über den Glauben ins Gespräch bringt? Zum Beispiel mit Bier, Musik und Poetry Slams. Im Bistum Fulda begeistert dieses Konzept viele Menschen. Und es beginnt gerade erst.
  • Anfrage
    In den Zehn Geboten steht, man soll den Sabbat heiligen, das Kirchengebot sagt: „Die Christen heiligen den Sonntag (…), indem sie an der Eucharistie des Herrn teilnehmen.“ Wie kann ich dem Folge leisten, besonders, wenn sonntags keine Messe mehr gefeiert wird?  G. S., Göttingen
  • Friedensarbeit in Mosambik
    Der Prophet Jesaja verkündet eine Zeit des Friedens: Die Völker werden ihre Schwerter zu Pflugscharen schmieden und nicht mehr gegeneinander kämpfen. Mit Hilfe der Gemeinschaft Sant’Egidio ist das 1992 in Mosambik gelungen.
  • Anfrage
    Es gibt verschiedene Namen für die kirchliche Messfeier: Amt, Hochamt, Gottesdienst, Messe, Andacht, Eucharistiefeier. Was ist da der Unterschied? M. H., Rüdesheim am Rhein
  • Solarzellen auf dem Pfarrhaus-Dach
    Wer an der Herz-Jesu-Kirche in Bremerhaven-Lehe vorbeigeht und den Blick gen Himmel schweifen lässt, schaut unweigerlich auf die neuen Solarzellen auf dem benachbarten Pfarrhaus-Dach.
  • Wohlfühlmorgen des Malteser Hilfsdienstes in der Marienschule
    Dusche, Massage und Haarschnitt, ärztliche Versorgung und ein gutes Frühstück. Es gibt Menschen, denen fällt es schwer sich selbst nichts zu gönnen, weil das Geld nicht reicht. Für sie gab es in der Marienschule einen Wohlfühlmorgen.
  • Ein Besuch auf dem deutschen Soldatenfriedhof in Nazareth
    Ein fast vergessenes Kapitel der Geschichte: Norbert Schwake kümmert sich ehrenamtlich um den deutschen Soldatenfriedhof in Nazareth.
  • Brueghel. Ein Meisterwerk restauriert
    Die aufwendige Restaurierung des Gemäldes „Kreuztragung Christi“ von Pieter Brueghel dem Jüngeren steht im Mittelpunkt einer Sonderausstellung im Braunschweiger Herzog Anton Ulrich-Museum.
  • Neuer Studiengang in Regensburg
    Nicht nur Bestatter haben mit dem Sterben zu tun. Auch Medizin und Theologie, das Recht und die Kunst kümmern sich darum. In Regensburg fasst demnächst ein neuen Studiengang all diese Fächer zusammen.