Home

  • Vor zehn Jahren: Welle der Gewalt gegen Christen in Indien
    Vor zehn Jahren griffen Hindu-Nationalisten Christen in Indien an. Auf Gerechtigkeit und eine Wiedergutmachung warten die Opfer immer noch.
  • Fernab von Trubel und Hektik der nimmermüden Stadt Rom
    Während sich in Rom 60 000 Messdienerinnen und Messdiener tummelten, begaben sich die 250 Teilnehmer der Internationalen Ministrantenwallfahrt aus dem Bistum Hildesheim auf die Spuren des heiligen Benedikt. Fernab von Trubel und Hektik der nimmermüden Stadt Rom machten sich die Ministranten aus dem Bistum am vierten Tag nach ihrer Ankunft auf den Weg nach Subiaco zum Kloster San Benedetto. Hier besichtigten die Jugendlichen die Höhle, in der der heilige Benedikt von Nursia, der Gründer des Benediktinerordens, einige Jahre gelebt hat.
  • Es fehlen weitreichende Konzepte
    Bis zu 60 000 Fachkräfte fehlen in der Pflege und die Zeit drängt. Klar ist, dass der Beruf attraktiver werden muss. Die Bundeskanzlerin setzt Signale, ihre Minister arbeiten an dem Problem. Doch langfristige Konzepte und Finanzierungen fehlen weiterhin.
  • Das Dommuseum Hildesheim feiert seinen 40. Geburtstag
    Das Dommuseum Hildesheim feiert seinen 40. Geburtstag. Aus diesem Anlass lädt das Museum unter dem Motto „Exit Museum“ vom 16. bis 19. August 2018 zu einem großen Kulturfest ein. Das Programm reicht von Workshops und Vorträgen über Konzerte bis zu einer langen Nacht des Museums und einem Brunch auf dem Domhof.
  • Kritik am israelischen Nationalitätengesetz
    Mit dem umstrittenen Nationalitätengesetz hat sich Israel vor gut einer Woche als nationale Heimstätte des jüdischen Volkes definiert. Der ehemalige Knesset-Sprecher Avraham Burg hält die Regelung für rassistisch und schwach. 
  • Wenn die Aufgabe zu groß wird ...
    Elija kann nicht mehr. Der Weg ist zu weit, die Aufgabe zu schwer. Nur noch schlafen will er. Dass die Aufgabe zu schwer ist, spürt manchmal auch Manfred Wagner. Er pflegt seine Frau, und wenn nichts mehr geht, kommen Engel.
  • Anfrage
    Mein Enkel hat mich gefragt: Wenn Hitler im letzten Moment vor seinem Suizid seine große Schuld bereut und Gott um Vergebung gebeten hätte, käme er dann auch in den Himmel? F. D., Königs Wusterhausen
  • Anfrage
    Jesus sagt über den Kelch: “Trinkt alle daraus, das ist mein Blut, ... , das für viele vergossen wird zur Vergebung der Sünden”. Warum verbietet die Kirche die Kelchkommunion in Eucharistie- und Wortgottesfeiern? K. H. W., Krefeld
  • Zum Fest der heiligen Edith Stein am 9. August
    Zum Fest der heiligen Edith Stein am 9. August: Wie wird aus einer rationalen Philosophin eine kontemplative Ordensfrau? Aus der Hingabe an die Wissenschaft, die Hingabe an Gott? Ein bewegtes Leben, an dessen Ende der Tod im Gas stand.
  • Wallfahrt in Rom beginnt mit Gottesdienst
    „Suche Frieden und jage ihm nach!“  –  Unter diesem Motto haben sich 250 Ministrantinnen und Ministranten aus dem Bistum Hildesheim auf den Weg in die ewige Stadt gemacht. Sie nehmen teil an der internationalen Ministrantenwallfahrt 2018.
  • Gemeinsames Gedenken von Juden und Muslimen in Auschwitz
    Eine Reise, die mit Spannung erwartet worden ist: Juden und Muslime gedenken der Toten im Konzentrationslager Auschwitz.
  • Beim Eine-Welt-Dinner Spenden sammeln
    Ein exotisches Gericht, nette Leute zu Gast – das kann ein gemütlicher Abend werden. Kolping International will aber mehr als ein trautes Beisammensein: Spenden für Hilfsprojekte sollen beim Eine-Welt-Dinner zusammenkommen.
  • Kirche schafft Todesstrafe ab
    Einst waren Hinrichtungen im päpstlichen Rom durchaus üblich - jetzt hat Papst Franziskus die Todesstrafe endgültig aus dem Katechismus verbannt.
  • Drei Päpste, zwei Konklave, ein angeblicher Giftmord
    Drei Päpste, zwei Konklave und ein angeblicher Giftmord: Ein heißer Sommer bewegte 1978 die Kirche und die Welt.
  • Festivalseelsorge beim Wacken Open Air
    "Viele Sorgen kommen erst auf dem Festival zutage", sagt Wulff. Er ist einer der Seelsorger auf dem Wacken-Open-Air.