Home

  • Das Thema Missbrauch beschäftigt weiter das Bistum
    Das Thema Missbrauch beschäftigt weiter das Bistum: Bischof Dr. Heiner Wilmer hat sich dafür ausgesprochen, Personalakten von beschuldigten Pries­tern zu öffnen. Und die ARD hat einen alten Missbrauchsfall neu aufgerollt und dabei neue Opfer ausfindig gemacht.
  • Eskaliert jetzt der Streit in der Orthodoxie?
    Das Ökumenische Patriarchat in Konstantinopel erlaubt die Bildung einer ukrainisch-orthodoxen Kirche. 
  • Vatikan straft Theologen wegen Äußerung zur Homosexualität ab
    Fassungslosigkeit über das Vorgehen des Vatikan: Ein Theologe soll seinen Posten verlieren, weil er sich positiv zur Homosexualität geäußert hat.
  • Interview mit dem Bamberger Erzbischof Ludwig Schick
    Der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick hat bereits im Jahr 2010 eine schonungslose Aufklärung des Missbrauchsskandals gefordert. Acht Jahre später erschüttert das Thema wieder die katholische Kirche. Im Interview spricht Schick (69) über Konsequenzen aus der neuen Missbrauchsstudie, auch mit Blick auf Fragen des Zölibats und der Weihe homosexueller Priesteramtskandidaten.
  • Papst Paul VI., Oscar Romero und Katharina Kasper werden heiliggesprochen
    An diesem Sonntag spricht Papst Franziskus bedeutende Kirchenvertreter heilig. Darunter ist auch eine Deutsche.
  • Anfrage
    Wer legt wann und wie die Gedenktage für die Heiligen fest, besonders, wenn man das Sterbedatum nicht kennt? U. S., 50996 Köln
  • Hedwigswallfahrt am 21. Oktober zum Hildesheimer Mariendom
    Am Sonntag, 21. Oktober, findet in diesem Jahr die Hedwigswallfahrt zum Hildesheimer Mariendom statt. Die Heilige wird gleichermaßen von Schlesiern wie von polnischen Christen verehrt.
  • Viele Päpste der Neuzeit sind Heilige
    Am Sonntag wird Papst Paul VI. heiliggesprochen. Damit ist er der Nächste in einer auffälligen Reihe von heiligen Päpsten. „Das Papsttum feiert sich selbst“, sagt der Kirchenhistoriker Hubert Wolf. „Das kommt aus dem Volk“, sagt dagegen der Kölner Prälat Helmut Moll.
  • Taufpastoral
    Wie können wir Christen erreichen, die im Gottesdienst nicht auftauchen? Vielleicht so wie in Köln: Jede Familie, die ein Kind zur Taufe anmeldet, wird dort von einem Gemeindemitglied besucht. Und die Leute sind begeistert.
  • Anfrage
    War es früher üblich, dass Gekreuzigte ein Lendentuch trugen? Wollte man ihnen damit einen Rest Würde bewahren? G. Z., 20539 Hamburg
  • Protestantische Glaubensflüchtlinge landen an der Weser
    Als protestantische Glaubensflüchtlinge vor 300 Jahren ihre Heimat verlassen mussten, landeten sie auch im Norden Deutschlands. An der Weser erinnert ein Schild an Familien, die in der Nähe von Hameln aufgenommen wurden. Salzburg hat in diesem Fall tatsächlich mit Österreich zu tun.
  • Spendentaler für Obdachlosen-Frühstück
    Das Spenden erleichtern: In Aachen gibt es Spendentaler mit denen Obdachlose umsonst ein Frühstück bekommen können.
  • 1. Europäischer Tag der Restaurierung am 14. Oktober
    In der Dombibliothek Hildesheim stehen beim 1. Europäischen Tag der Restaurierung am 14. Oktober die Inkunabeln im Fokus. Mit rund 800 Werken in circa 600 Bänden handelt es sich um eine der bedeutendsten Sammlungen Norddeutschlands.
  • Wie leben Ehepaare den Bibelvers: "Eine Hilfe, die mir entspricht"
    Nach der Erschaffung des Menschen, so erzählt es die Lesung aus dem Buch Genesis, macht Gott ihm „eine Hilfe, die ihm entspricht“. Einander nahe sein, helfen und stützen – was das im alltäglichen Leben konkret heißt, erzählen zwei Ehepaare, die miteinander alt geworden sind.
  • Zum Erntedankfest
    Zum Erntedankfest danken vor allem die Landwirte Gott. Doch jeder Mensch hat etwas, wofür er dankbar sein kann: für Freundschaften, für die Gesundheit, für das gute Leben. Oft vergessen wir das und nehmen vieles als selbstverständlich hin.