• Schreiben des Vatikans
    Der Vatikan hat überraschend ein Papier veröffentlicht, in dem er mehreren Gemeindereformen eine klare Absage erteilt. Unter anderem sollen Laien keine Gemeinde leiten, leerstehende Kirchen nicht verkauft werden dürfen. Die deutschen Bischöfe beraten, wie sie mit den Anweisungen umgehen sollen. 
  • Debatte um Schönstatt-Gründer Kentenich
    Die Missbrauchsvorwürfe gegen Schönstatt-Gründer Pater Josef Kentenich ziehen Kreise. Mitglieder fordern mehr Offenheit, das Werk räumt Fehler ein. Das Seligsprechungsverfahren für Kentenich könnte eingestellt werden.
  • Synodaler Weg
    Ab sofort sind alle vier Foren des Synodalen Weges zur Zukunft der katholischen Kirche in Deutschland voll arbeitsfähig. Anfang September wollen die Delegierten weiter beraten. 
  • Umnutzung der Hagia Sophia
    Dass die Hagia Sophia, eine ehemals christliche Kirche in Istanbul, als Moschee genutzt werden soll, empfindet der Islamwissenschaftler und Jesuit Felix Körner als "Selbstprofilierung Erdogans". Auch die Bundesregierung kritisiert den Umbau. 
  • Requiem für Georg Ratzinger
    Der ehemalige Regensburger Domkapellmeister Georg Ratzinger ist beigesetzt worden. Bei der Trauerfeier würdigten Kirchenvertreter seine "Doppelberufung" als Priester und Musiker. Ratzingers Bruder, Papst Benedikt XVI., verfolgte die Zeremonie per Livestream. 
  • Zentralrat der Juden besteht seit 70 Jahren
    Vor 70 Jahren wurde der Zentralrat der Juden in Deutschland gegründet. Mittlerweile habe sich das jüdische Leben trotz mancher Bedrohung positiv entwickelt, sagt Zentralratspräsident Josef Schuster im Interview. 
  • Noch mehr Kirchenaustritte im nächsten Jahr?
    Mit Blick auf die aktuellen Austrittszahlen fürchtet der Hildesheimer Bischof Heiner Wilmer einen noch drastischeren Einbruch wegen der Corona-Krise.
  • Georg Ratzinger in Regensburg gestorben
    Georg Ratzinger ist in Regensburg gestorben. Noch vor wenigen Tagen besuchte ihn sein Bruder, der emeritierte Papst Benedikt XVI.
  • Hohe Zahl von Kirchenaustritten
    Die Statistik von 2019 zeigt, wie umfassend und tiefgreifend die Probleme der katholischen Kirche sind. Mehr Menschen als je zuvor sind ausgetreten. Und von denen, die bleiben, entfernen sich auch immer mehr von der Kirche.
  • Streit um die Hagia Sophia in der Türkei
    Das Oberste Verwaltungsgericht der Türkei urteilt am Donnerstag darüber, ob die Hagia Sophia in Istanbul wieder eine Moschee wird. Erst Reichskirche der Byzantiner, dann islamisches Gotteshaus und seit 1934  Museum - und nun?. Im Interview spricht der Erzpriester der griechisch-orthodoxen Metropolie in Deutschland, Vater Constantin Miron, über die Motive des türkischen Präsidenten Erdogan.