• Der vollständige Papstbrief zum synodalen Weg
    Papst Franziskus schreibt an alle Katholiken in Deutschland. Den vollständigen Text können Sie hier lesen.
  • Leitplanken aber kein Stoppschild für den synodalen Weg
    Ein überraschender Brief aus Rom: Papst Franziskus schaltet sich in die Debatte um den synodalen Weg ein. Er setzt Leitplanken, aber kein Stoppschild.
  • Theologe Michael Seewald über mögliche Reformen in der Kirche
    In seinem neuesten Buch "Reform - Dieselbe Kirche anders denken" geht der Münsteraner Dogmatiker Michael Seewald der Frage nach, an welchen Stellen sich die katholische Kirche verändern kann und an welchen nicht. Dabei will Deutschlands jüngster Theologieprofessor (31) bewusst nicht auf die aktuellen Debatten eingehen, sondern die grundlegenden Fragen nach Veränderungen in der kirchlichen Lehre unter die Lupe nehmen.
  • Stephan Speer wird Nachfolger von Benno Haunhorst
    Das Bischöfliche Gymnasium Josephinum am Hildesheimer Domhof bekommt einen neuen Schulleiter: Stephan Speer folgt Benno Haunhorst nach, der am 31. Juli 2019 in den Ruhestand geht. Der 51 Jahre alte Pädagoge leitet gegenwärtig das Gymnasium Himmelsthür.
  • Fragen zum synodalen Weg
    Der Inhalt des Briefes ist noch unbekannt. Es soll aber um die Reformdebatte und den synodalen Weg der Bischöfe gehen.
  • Deutsche Bischöfe wehren sich gegen Rechtspopulismus
    Die deutschen Bischöfe wehren sich gegen den Rechtspopulismus in der Politik. In einer Arbeitshilfe nehmen sie sich Stil, Themen und Argumente vor und zeigen: Populismus und Christentum sind unvereinbar. Das Papier versucht dennoch, vorsichtig Brücken zu bauen.
  • Was ist aus den Ergebnissen der Jugendsynode geworden?
    Nachbereitung im italienischen Ciampino: 300 Jugendliche fragen sich, was aus den Ergebnissen der Jugendsynode geworden ist.
  • Nur wenig Ökumene auf dem Evangelischen Kirchentag in Dortmund
    Der Evangelische Kirchentag in Dortmund hat nur wenige ökumenische Impulse gesetzt. Nun richtet sich der Blick auf den Ökumenischen Kirchentag 2021.
  • Doris Wagner wurde als Ordensfrau vergewaltigt. Das liegt weit hinter ihr. Heute ist die Theologin und Philosophin verheiratet, hat einen Sohn, ihren Doktortitel und einen Vollzeitjob. Warum sie sich trotzdem nicht still verhält, sondern immer wieder von ihrem Schicksal erzählt, erfahren Sie hier.
  • Vatikan will über Ausnahmen vom Zölibat sprechen
    Der Vatikan will auf der Amazonas-Synode unter anderem über Ausnahmen vom Zölibat und Leitungsaufgaben für Laien sprechen.