Die%2520sch%25C3%25B6nsten%2520Radtouren%2520im%2520Norden
  • Lesungen zum 11. September 2011
  • KiZ-Tipp: Wisentgehege in Springe
    Ein Herbstspaziergang durch das Wisentgehege lohnt sich schon allein wegen der herbstlich geschmückten Laubbäume.  Gelb, rot und orange leuchten sie und bilden einen Kontrast zum satten Dunkelgrün der Nadelbäume. Wer hier mit offenen Augen durch das weiträumige Areal geht, hat die Chance wirklich großen Tieren zu begegnen.
  • Die Sonne brennt erbarmungslos vom Himmel. Dennoch marschieren sie unverdrossen weiter: Männer mit Pfeil und Bogen in den Händen. Frauen, von denen manche ihre Kinder auf den Armen tragen. Jugendliche und Alte. Sie marschieren für ihre Rechte — und protestieren gegen den Bau einer Straße. Fotos: Dietmar Müßig
  • Bibliothek
    In Kenia sind Kamele das Transportmittel für mobile Bibliotheken. „Bibliomulas“ werden in Venezuela Maultiere genannt, die Bücher in entlegene Regionen schleppen. Skandinavier werden sogar per Eisenbahn und mit Schiffen mit Lesestoff beliefert. „In Deutschland haben wir mehr als 100 Fahrbiblio­theken“, sagt der Bremer Biblio­thekar Matthias Weyh.
  • KiZ-Tipp: Zinnfigurenmuseum in Goslar
    Wie war das damals? Geschichte ist vielfältig. Im Zinnfigurenmuseum Goslar gelingt das Kunststück, beinahe die ganze Historie anschaulich und ansprechend darzustellen.
  • Video: Dialogprozess
    Mit einem Dialog-Tag hat das Bistum Hildesheim den Diskussionsprozess über die Zukunft der Kirche begonnen. Im Gespräch mit KiZ-Redakteur Edmund Deppe zieht Generalvikar Dr. Werner Schreer ein erstes Fazit.
  • KiZ-Tipp: Erntefest in Hitzacker
    Die Trauben sind fast reif, die Zwerge singen sich ein und alle fragen: „Wer wird die neue Königin?“ In Hitzacker an der Elbe bereiten sich die Menschen auf die traditionelle Weinlese vor.
  • Bistum beginnt Dialogprozess
    Welche Impulse braucht die Kirche von Hildesheim? Eine Antwort: 2012 wird zum „Jahr des Hinhörens“.
  • KiZ-Tipp: Torfkahnfahrt im Teufelsmoor
    Worpswede – da kriegen Kunstfreunde leuchtende Augen. Jedes alte Heuerhaus ist hier ein Atelier. Skulpturen stehen im Vorgarten, Schilder werben für Malkurse. Und diese malerische Leiter vor dem alten Bauernhaus: Hat die jemand etwa nur deswegen aufgestellt, damit Fotografen ein idyllisches Motiv finden?
  • Dialogprozess der Kirche
    Mannheim, 8./9. Juli: Auftakt zum Dialog. 300 Teilnehmer – Laien, Priester, Bischöfe –  diskutieren über Perspektiven für die Kirche von morgen. Mit einem Dialog-Tag am 3. Oktober beginnt jetzt der Diskussionsprozess im Bistum. Was bringt ein solcher Tag? Darüber sprach Rüdiger Wala mit Elisabeth Eicke und Generalvikar Werner Schreer.

Seiten