Wir sind in Italien

Es ist kurz nach 6.00 Uhr: erste Rast in Norditalien. Bislang sind die Busse super in der Zeit - nur einer liegt rin bisschen zurück. "Aber bis zum Frühstück auf Höhe von Florenz sind wir wieder alle zusammen", sagt Busfahrer Markus.
Ungefähr alle drei Stunden wird Pause gemacht. Inzwischen ist es Routine: Toilettengang, sich frisch machen und sich bewegen. Die letzte Etappe war es ruhig im Bus - gleichmäßiges Atmen war überall zu hören. Nun gibt es hier und da wieder die ersten leisen Gespräche. Einige ziehen es allerdings vor, die Fahrt durch den norditalienischen Regen zu verschlafen.

Deine Bewertung: Keines Average: 4 (1 vote)