14.09.2011

KiZ-Tipp: Cuxhaven

Frische Brise in der Nase

Es muss nicht immer Mallorca sein – die Nordseeküste kann genauso überzeugen, zum Beispiel Cuxhaven: Möwen kreischen am Himmel und die Füße versinken im Sand. Kinder bauen am Strand Burgen und Erwachsene planschen im Meer.

Der Strand von Cuxhaven ist ein beliebtes Urlaubs- und Ausflugsziel. Foto: Nordseeheilbad Cuxhaven
Strandkörbe sind begehrt. Wer einen ergattert hat, kann das Spiel von Ebbe und Flut beobachten. Foto: Nordseeheilbad Cuxhaven

Cuxhaven (sp). Tief einatmen – und schon strömt eine Ladung Gesundheit in die Bronchien. Das Meeresklima in Cuxhaven ist äußerst gesund. Seit 1964 ist der Ort ein staatlich anerkanntes Seeheilbad. Algen im Gesicht, Schlamm auf dem Rücken, Salz auf den Beinen – eine Wohltat für den Körper. Wer dafür kein Geld ausgeben will, kann sich auch einfach in die Fluten stürzen. Das Wasser in Cuxhaven ist reich an Mineralien.

Die Cuxhavener leben vom Meer: Über dreißig Betriebe sind in dem Ort ansässig, die Fisch weiterverarbeiten. Die Küste lockt Jahr für Jahr tausende Touristen aus Deutschland an, darunter vor allem Familien. Die Kinder wissen ganz genau, was sie in Cuxhaven unternehmen wollen: einmal im Watt wandern und dabei Miesmuscheln und den Wattwurm entdecken. Mit dem Schiff zu den Seehundbänken fahren und im Miniatur Golfpark Bälle schießen. Cuxhaven hat sich auf Familien vorbereitet: Das „Radhaus“ vermietet nicht nur Fahrräder, sondern auch Anhänger, in denen der Nachwuchs bequem chauffiert werden kann, sowie Bollerwagen für den Transport.

Und weil die Nordseeluft bekanntlich hungrig macht, öffnen auch viele Restaurants ihre Türen. Das Café Löwenzahn im Stadtteil Altenbruch backt in der hauseigenen Konditorei ausgefallene Spezialitäten, wie etwa die Löwenzahntorte. Regelmäßig finden dort auch Küchenpartys für Kinder statt und Kochkurse.

Ein Muss für jeden Touristen ist natürlich der Hafen. Dort befindet sich auch das Fischereimuseum. Es informiert über 100 Jahre Fischereigeschichte mit allem, was dazu gehört: Matrosen, die mit ihren Booten auf die raue See hinausfahren, Seemannsmusik, und Frauen, die den Seeleuten zum Abschied winken.

 

Weitere Informationen:

Nordseeheilbad Cuxhaven, Telefon: 0 47 21/40 40, E-Mail: info@tourismus.cuxhaven.de, Internet: www.tourismus.cuxhaven.de