10.07.2019

Angemerkt der Woche

Liebe Leserin, lieber Leser,

Stefanie Behnke

mit das Schönste an meinem Beruf ist, dass ich vielen Menschen begegne, die ich sonst wahrscheinlich nie treffen würde. Überdurchschnittlich häufig sind es Menschen, die entweder eine gute Geschichte zu erzählen haben oder sich für andere einsetzen – von Berufs wegen genauso wie ehrenamtlich. Und ebenso oft merke ich: Die meisten sind wirklich bescheiden, stellen ihr Licht unter den Scheffel, ganz nach dem Motto: „Was leiste ich denn schon?“ Ich meine: Viel! Denn was wäre die Kirche ohne die vielen Ehrenamtlichen?

In unserem Sonntagsmagazin „ffn-die Kirche“ haben wir deshalb vor ein paar Wochen eine neue Serie gestartet: „Die Alltagschristen“. In der wollen wir die vielen Menschen würdigen, die für andere da sind. Die Woche für Woche einen alten Menschen besuchen, um ihm Gesellschaft zu leisten; die Geflüchteten helfen, bei uns eine neue Heimat zu finden; die nach Feierabend unentgeltlich Patienten behandeln; die die Jugendgruppe in der Pfarrei betreuen oder die seit Jahren die gute Seele ihrer Kirchengemeinde sind. Weil Nächstenliebe für sie mehr ist als ein Wort. Weil ihr Glaube sie dazu verpflichtet. Oder weil es für sie einfach nur selbstverständlich ist. Aber genau das ist es nicht. Deshalb an dieser Stelle mal ein ausdrückliches Dankeschön an all die Menschen, die sich freiwillig engagieren, ohne zu fragen, was für sie selbst dabei herausspringt.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine gute Woche! Vielleicht treffen Sie ja einen „Alltagschristen“. Ich jedenfalls freue mich schon jetzt auf viele inspirierende neue Begegnungen in unserem Bistum.

Ihre Stefanie Behnke

Stefanie Behnke ist Rundfunkredakteurin bei Bernward Medien.