01.08.2018

Angemerkt der Woche

Liebe Leserin, lieber Leser,

Stefanie Behnke

in den heißesten Wochen des Jahres gibt es für mich nichts Schöneres als ein windiges Plätzchen an der Nordsee. Und da dieser Juli in puncto Sonnenschein wirklich alles gegeben hat, habe ich meine Sommerferien mit meiner Familie auf Juist verbracht – mit Höchsttemperaturen von 22 Grad und immer einer steifen Brise. Herrlich!

Nach unserer Ankunft blätterte ich ein wenig im Veranstaltungskalender der Insel, dem „Strand­looper“, und staunte nicht schlecht: Fast täglich ein Programmpunkt der Kirchen. Und das, obwohl es bereits seit ein paar Jahren keinen katholischen Priester mehr auf der Insel gibt. Nur eine Ordensfrau lebt noch auf Juist. Dennoch gibt es dort – auch dank der evangelischen Gemeinde – ein reges Angebot der Urlauberseelsorge: Kirchenführungen, Familienmessen, Vorträge zu verschiedensten Themen, Gitarrenkonzerte, Gute-Nacht-Geschichten für die kleinen Gäste und Gesprächsangebote im Strandkorb.

Auch Exerzitien in der Natur sind bei den Gäs­ten offenbar beliebt: das Meeresrauschen bewusst wahrnehmen, die Stille in den Dünen – die es dort wirklich noch gibt – oder in den kleinen Birken­wäld­chen erleben und dann so zu sich selbst und zu Gott finden.

Mein liebster Programmpunkt: das Dünensingen! Am späten Frei­tag­nachmittag geht’s raus an den Strand und dann werden Kirchenlieder und Gospels gesungen: So eine gelöste und fröhliche Stimmung erlebt man an einem normalen Sonntagmorgen in der Kirche eher selten.

Doch genau für diese Momente sind Angebote wie diese schließlich gedacht: das Leben und auch den Glauben mal wieder ganz neu und anders spüren. Ich wünsche Ihnen eine inspirierende Woche!

Ihre Stefanie Behnke

Stefanie Behnke ist Rundfunkredakteurin bei Bernward Medien.