• Schwierige Zukunft für Nigerias Almajiri-Kinder
    Almajiri-Kinder werden sie genannte: Junge Koranschüler, die in Nigerias Städten betteln. In der Corona-Pandemie sind sie besonders gefährdet. 
  • Die Uhus am Dom haben erfolgreich gebrütet
    Die Uhus am Hildesheimer Dom haben erfolgreich gebrütet.
  • Protestanten und Katholiken sind in Kiel seit 1980 Jahren unter einem Dach
    Jubiläum in Kiel: Seit 1980 feiern Protestanten und Katholiken unter einem Dach Gottesdienste.
  • Amelie Tepper über ihr „Praktikum im Norden“ in Vadstena
    Eigentlich wollte Amelie Tepper beim „Praktikum im Norden“ im schwedischen Vadstena im Gästehaus eines Birgittenklosters helfen. Doch das Corona-Virus hat ihre Aufgaben völlig verändert.
  • Ein kleines deutsches Mädchen schreit sich die Seele aus dem Leib, weil die Mutter nach Sibirien deportiert werden soll. Eine polnische Frau schenkt ihr eine Puppe. Ein Zeichen der Menschlichkeit im Irrsinn der letzten Kriegsstage. Seitdem weiß Annelie Keil (81): „Immer gibt es jemanden, der dir die Hand reicht.“
  • 100. Geburtstag von Papst Johannes Paul II.
    Er wäre jetzt 100 Jahre alt: Papst Johannes Paul II. leitete 26 Jahre die katholische Weltkirche und führte sie in ein neues Jahrtausend.
  • Lockerungen in der Coronakrise
    Wochenlang war unser Leben wegen des Coronavirus stark eingeschränkt. Jetzt wird nach und nach wieder mehr erlaubt. Wenn die neue Normalität funktionieren soll, werden wir uns auf Werte besinnen müssen. Auf Vertrauen und Vergebung, Gemeinsinn und Geduld.
  • Keine Spur von Emmanuela Orlandi
    Es ist einer der mysteriösesten Kriminalfälle in der italienischen Geschichte - und nach wie vor gibt es keine Spur von Emmanuela Orlandi.
  • Stimme der UngeHÖRTen – oder abgekürzt: StiDU
    Stimme der UngeHÖRTen – oder abgekürzt: StiDU. Ein neuer Verein in Hannover stellt sich an die Seite von Obdachlosen. In StiDU steckt jede Menge Matthäus 25.
  • Ärzte und Kirchen setzen sich für einen Ethikrat ein
    Unstimmbare Entwicklung, heikle Fragen, schwierige Entscheidungen: Die Corona-Pandemie ist nicht nur eine Sache der Medizin. Ärzte und Kirchen setzen sich nun für einen Ethikrat in Niedersachsen ein.