• Heilerziehungspfleger Niklas Kalla möchte Inklusion möglich machen
    Niklas Kalla ist Heilerziehungspfleger. Sein Arbeitsplatz ist eher ungewöhnlich: die Kindertagesstätte St. Mathilde in Laatzen. Seine Aufgabe ist besonders: Inklusion möglich machen.
  • Durchhalten in der Corona-Krise
    Keiner weiß, wann die Corona-Krise einmal zu Ende sein wird. Klar scheint nur zu sein: Wir werden in dieser Pandemie mit all ihren Problemen noch lange durchhalten müssen. Notker Wolf erklärt, wie uns der Glaube dabei helfen kann.
  • Alten-und Pflegeheime in der Corona-Krise
    Als die erste Corona-Welle kam, hat Deutschland vieles dichtgemacht. Pflegeheime und Krankenhäuser verhängten Besuchsverbote. Was haben sie getan, damit Alte und Schwerkranke nicht allein sind? Was haben sie für eine zweite Welle gelernt?  
  • In der St.-Marien-Kirche in Loxstedt schwingt der Tod die Sense. Als im Norden Deutschlands die Pest wütete, machten sich die Menschen Sorgen um ihr Seelenheil. Einmalige Fresken schildern, wie sie glaubten, lebten und dachten.
  • Durch Fahrradfahren das Klima schützen.
    Stadtradeln – eine Initiative für mehr Klimaschutz. Durch Fahrradfahren. Gerade wurde in der Region Hannover gestrampelt, was das Zeug hält. Auch in St. Raphael in Garbsen.
  • Christen als Friedensbotschafter
    Die Corona-Pandemie verschärft in vielen Ländern Konflikte, schürt Aggressionen, setzt Gesellschaften unter Stress. Was können wir Christen jetzt tun, um die Welt etwas friedlicher zu machen, im Großen wie im Kleinen?
  • Die Geschichte vom Schlesischen Hans
    Das ist die Geschichte vom Schlesischen Hans. Nach dem Krieg verlor er Zobten am Berge, aber er fand Sobótka. Am Ende war Hans-Georg Anders mit der Vergangenheit im Reinen – auch weil er spürte, wie sehr sich die Menschen in Polen für seine Erlebnisse interessieren.
  • Pilgern in der Corona-Zeit
    Der Anfang ist gemacht: Die ersten Pilger sind wieder auf dem Jakobsweg unterwegs und in den Herbergen werden Betten reserviert.
  • Rezension zum Buch "Fake Facts"
    In ihrem exzellenten Buch „Fake Facts“ erklären Katharina Nocun und Pia Lamberty, wie gefährlich Verschwörungsmythen für unsere Gesellschaft sind, warum Menschen an sie glauben – und wie wir ihnen begegnen können.
  • Schwierige Zukunft für Nigerias Almajiri-Kinder
    Almajiri-Kinder werden sie genannte: Junge Koranschüler, die in Nigerias Städten betteln. In der Corona-Pandemie sind sie besonders gefährdet.