• Vom Wald in den Ort
    Die Stabkirche Stiege wurde vor rund 120 Jahren in einem Wald im Oberharz im skandinavischen Stil erbaut. Doch seit Jahren verfällt sie und wird beschmiert. Bürger wollen sie jetzt abbauen und im Ort neu aufstellen.
  • Wie kann man Verschwörungstheorien kontern?
    In Krisen wie der Corona-Pandemie verbreiten sich Verschwörungsmythen rasend schnell. Die Journalistin Ingrid Brodnig erklärt in ihrem Buch „Einspruch!“, warum das gefährlich ist und was wir dagegen tun können.
  • Jugendliche in der Corona-Krise
    In der Corona-Zeit wird viel über Risikogruppen diskutiert, über die Gefahren des Virus für alte Menschen. Völlig zu Recht. Aber auch die Jugendlichen leiden. Sie wollen eigene Wege gehen – und dürfen nicht. Wie können Erwachsene ihnen helfen? 
  • Teil 3 unserer Fastenserie zum Tugenden
    Mit welchen Leitlinien kommen wir weiter gut durch die Corona-Krise? Welche Maßstäbe geben uns Orientierung für ein anständiges Leben? Die klassischen christlichen Tugenden können Wegweiser sein. Die Fastenserie stellt sie vor.
  • Interview Rebekka Martinez Méndez
    Immer mehr Jugendliche leiden unter der Corona-Pandemie und entwickeln zunehmend depressive Verstimmungen, beobachtet Rebekka Martinez Méndez. Die Diplom-Psychologin leitet die Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern im Caritasverband Südniedersachsen in Duderstadt.
  • Verleihung des Friedenspreises
    Der Anfang des Johannesevangeliums hat Gerd Winner schon seit seiner Kindheit begleitet. Später hat er sich künstlerisch damit beschäftigt. Ein Ergebnis davon ist die Skulptur des Wortes vor der St. Andreaskirche in Hildesheim.
  • KAB fordert konsequenten Sonntagsschutz
    Am Sonntag arbeiten oder shoppen gehen? Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) lehnt das klar ab. Sie fordert die Politik zu entschlossenerem Sonntagsschutz auf. "Der Sonntag hilft, dass Menschen Menschen bleiben können", sagt KAB-Bundespräses Stefan Eirich. 
  • Klagen in der Corona-Zeit
    Die Corona-Krise schlägt vielen schwer aufs Gemüt. Sie macht traurig, wütend, verzweifelt – und will kein Ende nehmen. Was tun? Der Kapuzinermönch Paulus Terwitte rät, wir sollten unseren Frust vor Gott bringen – am besten richtig emotional. 
  • Teil 2 unserer Fastenserie zum Tugenden
    Mit welchen Leitlinien kommen wir weiter gut durch die Corona-Krise? Welche Maßstäbe geben uns Orientierung für ein anständiges Leben? Die klassischen christlichen Tugenden können Wegweiser sein. Die Fastenserie stellt sie vor.
  • Bistum stellt Ehe-, Familien- und Lebensberatung neu auf
    Das Bistum Hildesheim stellt seine Ehe-, Familien- und Lebensberatung neu auf. Einige Beratungsstellen werden gestärkt, andere geschlossen. Die Hintergründe erläutert der Leiter der Hauptabteilung Pastoral, Christian Hennecke, in einem Gastbeitrag.Unsere Kirchen stecken mitten in großen Veränderungsprozessen. Wir stehen am Ende einer Zeit selbstverständlicher Christlichkeit und ihrer gewohnten Kirchlichkeit, normierte Lebens- und Familienmodelle stehen in Frage – weitere Formen von Partnerschaft und Familie haben sich entwickelt.